Freiberufler- & Gewerbetreibende im Französischem Viertel e.V.

Eine starke Stimme entsteht


[Start]      

[Über FGV]      

[Satzung]      

[Mitglieder]      

[Vorstand]      

[Beitreten]      

[Orientierungssystem]      

[Das Viertel]      

[Anfahrt]      

[Impressum]      

Der FGV, gegründet Ende 2004, repräsentiert den lebendigen Branchenmix im Standort Französisches Viertel. Er steht allen im Viertel aktiven Unternehmen, Freiberuflern, Händlern, Gastronomen, Künstlern, Handwerkern, Medienschaffenden usw. offen.

Zentrales Ziel des FGV ist die Stärkung des Standortes. Hierzu ist eine Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber der Stadt Tübingen, die auch Gehör findet, unabdingbar. Natürlich dient der FGV auch als Plattform zur Kommunikation seiner Mitglieder untereinander, zur Weiter- und zur Meinungsbildung. Kurzum: Der FGV schafft ein positives Umfeld.

Aktionen/Projekte:

Ein "Dauerprojekt" des FGV besteht in der Verwaltung des Orientierungssystems.

Im Rahmen der Mitgliederversammlungen (MV) finden regelmäßig Veranstaltungen für die Viertels-Öffentlichkeit statt, von denen aus der jüngeren Zeit folgende erwähnt seien: Im Anschluss an die MV vom Juni 2013 im Beratungszentrum "Bauen-Wohnen-Leben" (Pferdeställe 18) referierten die Experten der Tübinger Firma SySS über "Live-Hacking - so brechen Hacker in IT-Netzwerke ein". Nach der MV im Oktober 2014 fand unter der Moderation des damaligen FGV-Vorsitzenden Marc Mausch im Werkstadthaus eine Podiumsdiskussion/Kandidatenbefragung im Vorfeld der OB-Wahl mit Boris Palmer und seiner Herausforderin Beatrice Soltys statt.

Der FGV sponserte die Anfang 2015 erschienene sehr lesenswerte Broschüre "Französisches Viertel Tübingen", Nr. 15 der Reihe "Stadt im Wandel" (Stadtwandelverlag). Alle FGV-Mitglieder erhielten 2 Stück der Broschüre; weitere Exemplare können zum Preis von 3 € in der Aixer Str. 14/1 erworben werden.

Die internen Kontakte pflegt der FGV durch Besuche bei seinen Mitgliedern im Rahmen der Reihe "Zu Gast bei ...". Dabei laden FGV-Mitglieder in ihren Betrieb ein und erzählen in geselliger Runde von sich und ihrem geschäftlichen Werdegang. In der Vergangenheit waren wir unter anderem zu Gast bei Holz + Form, Bröhm Training & Consulting, Monas Nähcafé, Rechtsanwalt Dr. David Greiner, Textildesignerin Ursula Falter, Elektro Service Maccagnano, Naturheilpraxis-Vischering.







Ein Service von [iNet-CAD.de]